Material

Natürlich gibt es für das Handlettering ein riesiges Marktangebot mit verschiedenen Papieren und Stiften.

Am Anfang reichen aber zuerst einmal

  • gutes Druckerpapier
  • Bleistift
  • Geodreieck
  • Knet- oder Radiergummi
  • Spitzer
  • Brush Pen
  • wasserfeste Fineliner in verschiedenen Farben und Stärken

Papier: Persönlich empfehle ich das Color Copy A4 100g, oder das Clairfontaine Kopierpapier A4 100 g, da es die Brush Pens schont und die Stifte sanft über die glatte Oberfläche gleiten.

Bleistift: Hier empfehle ich die Härtegrade HB und 2B.

Brush Pen: Für das Brushlettering gibt es im Handel jede Menge Auswahl. Für den Anfang empfehle ich den Pentel Touch Sign Pen. Es gibt ihn in mehreren Farben und seine Spitze macht es leicht, sich erst einmal in die Schreibweise hineinzufinden.

Fineliner:  Persönlich empfehle ich wasserfeste Stifte, damit wir mit Aquarellfarben oder Stiften weiterarbeiten können. Besonders gerne arbeite ich mit dem Pigment liner von Staedtler oder dem Pitt artist pen von Farber Castell.